Skip to content

GPS-Golfuhr mit Smartwatch-Funktionen

Garmin hat mit der Approach S4 erstmals eine GPS-Golfuhr mit Smartwatch-Funktionen angekündigt. Das Gerät, das im November für rund 330 Euro erhältlich sein werde, soll sich via Bluetooth (voraussichtlich Bluetooth 4.0 Low Energy) mit dem iPhone (ab Version 4S und iOS 7) verbinden können und fortan eintreffende E-Mails, Termine, SMS-Mitteilungen und Anrufe anzeigen.

Das Touchdisplay der S4 verfügt über eine Auflösung von 128 × 128 Pixel; es soll laut Garmin auch mit Golfhandschuhen noch komfortabel zu bedienen und selbst bei direkter Sonneneinstrahlung gut zu erkennen sein. Die Akkulaufzeit der smarten Golfuhr soll im GPS-Modus bis zu 10 Stunden betragen; damit liefe sie zwei Stunden länger als die Approach S3. Die Akkulaufzeit im reinen Uhrmodus soll sechs Wochen betragen. Darüber, wie lange die Uhr als Smartwatch ohne GPS zu nutzen ist, macht Garmin bislang keine Angaben.


Für Deutschland sind mehr als 1.000 Golfplätze gespeichert, international sind es insgesamt mehr als 30.000. Garmin garantiert Besitzern der S4 kostenlose Kartenupdates über die gesamte Nutzungsdauer der Uhr. Die Approach S4 erkennt den jeweiligen Platz und die Spielbahn automatisch und bietet eine Vorschau auf alle Löcher des Platzes. Zum Funktionsumfang gehören weiterhin eine digitale Scorecard für einen Spieler, Zählspiel und Stableford Scorecard, sowie die Möglichkeit, die Scorecard am Computer auszudrucken.

Neu ist auch der Schnellzugriff auf die Funktion „Ansicht Grün“: Auf Knopfdruck stellt die Approach S4 die Umrisse des gerade bespielten Grüns dar. Die Fahnen können vom Nutzer auf die tagesaktuelle Position verschoben werden. Angezeigt werden auch Dogleg-Distanzen sowie Entfernungen zu Anfang, Mitte und Ende des Grüns und zu den 100/150-Meter-Markierungen. Die S4 ist bis 1 bar (10 Meter) wasserdicht.

Garmin hat mit den Forerunner-Modellen 220 und 660 zudem bereits zwei Sportuhren angekündigt, die sich mittels Bluetooth 4.0 Low Energy mit einem Smartphone verbinden können. Während des Trainings übermitteln diese dann auf Wunsch über eine auf dem gekoppelten Handy installierte Garmin-App über das Internet die aktuelle Position an Freund, Fans und Trainer. Die Foreruuner 660 kann zudem Trainingsdaten per WLAN an das Garmin-eigene Online-Portal zur Auswertung senden. Auch diese Uhren erscheinen voraussichtlich im November zu Preisen ab 250 Euro.

 

Quelle:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/GPS-Golfuhr-mit-Smartwatch-Funktionen-1979607.html